Am 19. September ließen die Badmintonspieler ihre Schläger ausnahmsweise mal zuhause und schwangen sich zur jährlichen Radtour auf die Fahrräder diesmal nach Bingen. Bei sonnigem Spätsommerwetter ging es für die 10-köpfige Gruppe von Finthen aus zunächst über Wackernheim nach Ingelheim und dann über Gau-Algesheim nach Bingen-Kempten, wo man beim Campingplatz von Bauer Schorsch eine ausgiebige Mittagspause einlegte und sich mit Essen und Trinken versorgte. Während der Rast konnte sich Badmintonfreund Olli Schillimat als „Erste-Hilfe-Profi“ beweisen, indem er einem am Nachbartisch sitzenden Gast nach einem Kreislaufzusammenbruch so lange betreute, bis der Rettungswagen kam. Der Gast hat sich dann gottseidank schnell wieder erholt.

Für die Rückfahrt wählte die Gruppe dann den Weg über Ingelheim nach Heidenfahrt, wo der Wein- und Biergarten „Inselrhein“ nochmal eine gute Gelegenheit zur Einkehr bot, bevor der steile Anstieg von Heidesheim zurück nach Finthen bewältigt werden musste. Zur Belohnung gab’s bei Marita und Bruno Geier noch einen kleinen Dämmerschoppen im Garten. Ein schöner Abschluss für eine gelungene Radtour.